Tag des Baumes – Ein Zukunftstag mit Geschichte

25. April 2017 – 

 

Tag-des-Baumes-verkl-300x200 in Tag des Baumes – Ein Zukunftstag mit GeschichteDie Tradition des Tags des Baumes in Deutschland reicht bis ins Jahr 1952 zurück. In diesem Jahr begründete Dr. Robert Lehr, der Präsident der SDW (Schutzgemeinschaft Deutscher Wald) zusammen mit Bundespräsidenten Professor Dr. Theodor Heuss diesen Ehrentag für den Baum in Deutschland: In jeder Gemeinde und Schule sollten der Bevölkerung und insbesondere der Jugend durch symbolische Pflanzungen und Veranstaltungen die hohe Bedeutung des Baumes näher gebracht werden. Bereits 1872 hatte der Journalist und Farmer Julius Sterling Morton im baumarmen Nebraska (USA) die Arbor Day-Resolution verfasst, am 10. April 1872 pflanzten erstmals Bürger und Farmer mehr als eine Million Bäume. Von Morton stammt der Ausspruch „Andere Festtage dienen der Erinnerung, der Tag des Baumes weist in die Zukunft!“ – ein Satz, eine Aussage!

 

Tag der Nachhaltigkeit

könnte man ihn in Deutschland treffend nennen, denn in der Nachkriegssituation in Deutschland richteten sich Lehr und Heuss mit der Aktion gegen die Übernutzung der Wälder. Während des Krieges und durch den sogenannten Reparationshieb der Alliierten fand auf zehn Prozent der deutschen Waldfläche ein Kahlschlag statt. In den ersten Nachkriegsjahren wurde mehr als zehnmal mehr Holz eingeschlagen, als nachwachsen konnte. Anfang der 50er Jahre bestand noch immer eine Kohlekrise. Die zugeteilte Menge von 15 Zentner Kohle je Jahr und Haushalt reichten nicht aus, so dass verstärkt Brennholz eingeschlagen wurde. Der Tag des Baumes 1952 diente der Rückbesinnung auf die Nachhaltigkeit – einem Prinzip das nun seit 150 Jahren Bestand hat.

Natürliche Verjüngung

Buche-verkl-300x225 in Tag des Baumes – Ein Zukunftstag mit Geschichtewird heute in unseren Wäldern groß geschrieben und gefördert. Derzeit sieht man in unseren RuheForsten die kleinen Buchen, die sich mühsam aus dem Laub hervorheben. Nicht jeder Waldbesucher erkennt, dass aus diesen kleinen Pflänzchen einst stattliche Bäume werden können. Dort, wo genug Licht auf den Boden fällt, sorgt die Natur am und um den Tag des Baumes für Ihre ganz natürliche Pflanzaktion.